Gebärmutter

Bescheiden liegt sie im Dunkeln. Sie braucht kein Licht um in ihre Kraft zu kommen. Ein bescheidenes, flexibles, kraftvolles Organ, welches wir Frauen viel zu wenig wertzuschätzen wissen.

Was weisst du über deine Gebärmutter?

Kannst du deine Gebärmutter spüren und fühlen?

Weiss du wo ungefähr sie in deinem Körper ist?

Wir kriegen sie nie zu Gesicht und tragen sie täglich im Dunkeln. Je nach Zyklustag können wir sie aber sehr gut spüren und während der Geburt ist sie in ihrem kraftvollsten Einsatz. Und doch ist schon jeder mit ihr in Kontakt gekommen, beim Start ins Leben. Unsere allererste Erfahrung als menschliches Wesen machen wir in der Gebärmutter. Auch wenn wir uns auf der bewussten Ebene nicht mehr daran erinnern können, sind alle unsere Erfahrungen im Unterbewusstsein abgespeichert auch diejenigen von unserem ersten Wohnraum, der Gebärmutter.

Die Gebärmutter befindet sich im kleinen Becken zwischen der Harnblase und dem Enddarm. Sie wird über verschiedene  «Haltebänder» in ihrer Position gehalten. Ein paar Zentimeter über dem Schambeinknochen kannst du sie von aussen ertasten.

Die Gebärmutter auch Uterus genannt ist ein Hohlorgan ein Muskel. Wenn wir nicht schwanger sind, ist sie faustgross, zwei bis drei Zentimeter dick und wiegt ca 50 Gramm. Werden wir schwanger, dehnt sich die Gebärmutter aus, wird so gross wie eine Wassermelone und der Muskel wird bis zu 1000 Gramm schwer.

Kein anderes menschliches Organ ist in der Lage, sich derart massiv zu verändern. Wir können noch soviel Muskeltraining machen, niemals werden wir es schaffen unsere Muskelmassen so zu vervielfachen, ausser wir sind schwanger!

Zyklisch, flexibel lebt das geniale Organ in uns und weiss genau wann was zu tun ist. Findet keine Einnistung statt, verabschiedet die Gebärmutter die aufgebaute Schleimhaut und lässt los was nicht mehr gebraucht wird. Sie arbeitet im Rhythmus, bewegt sich und stosst in Liebe die Schleimhaut ab.

Findet eine Einnistung statt, ist die Gebärmutter der erste Wohnraum des Babys. Sie schenkt ihm Schutz, Geborgenheit, nährt und wärmt. Sie ist so flexibel sich dem Wachstum des Babys anzupassen, sich auszudehnen, damit das Baby oder auch mehreren Babys Raum und Platz haben um in Sicherheit wachsen und gedeihen zu können.

Bei der Geburtsreise kommt die Gebärmutter in ihre Urkraft. Sie schafft es mit ihrer unglaublichen grossen Kraft, das 3000- mehr als 4000 Gramm Baby rauszuschieben. Was für ein wundervolles Organ. Gewaltig!

Trage sorge und wertschätze deine Gebärmutter. Wir Frauen dürfen stolz und uns geehrt fühlen ein so kraftvolles, starkes, wundervolles Organ in uns zu tragen.

Arbeitet die Gebärmutter, sie es beim Menstruieren oder bei der Geburt, sei voller Freude, was für ein tolles Organ du in dir trägst.

Mache jede Welle, jeder Rhythmus bei der Geburt zu deinem besten Freund, ihr seid ein Team, dein Körper und du. Und im Team geht alles viel einfacher. Wehrst du dich dagegen, brauchst du viel Kraft und Energie, welche du anderweitig brauchen könntest. 

Tipp: Schenke deiner Gebärmutter täglich positive Aufmerksamkeit, wie Liebe, Wertschätzung und Freude, so beginnt sie von innen zu leuchten und strahlen.

 

Herzensgruss Nicole Regli

Zurück

Nicole Regli-Freivogel

Kursleiterin & Ausbildnerin

Durch meine eigenen vier wunderschönen Geburtserlebnisse bin ich der Überzeugung, dass eine positive Einstellung zur Geburt wesentlich dazu beiträgt, sanft und einfach zu gebären. Meine tiefgreifenden Erfahrungen möchte ich weitergeben, damit sich möglichst viele Frauen wieder darauf freuen, natürlich, spontan und angstfrei zu gebären.

Unsere Facebook Seite...

Bloglovin...